KULTUR · ENTSPANNT · GENIEßEN

07.09.2024 ~ Sonnabend17:00 Uhr

Konzert für Trompete und Tuba

Leleu Brothers
Thomas Leleu, Tuba
Romain Leleu, Trompeteweiterlesen
Programm:
J. S. Bach: Invention 1 C-Dur BWV 772, Orchestersuite Nr. 3 D-Dur, BWV 1068
Johan Halvorsen: Passacaglia frei nach Händel Suite Nr. 7
Christoph Moschberger: Tears for Pachelbel
Astor Piazzolla: Bordel 1900 – l’Histoire du Tango, Tango Etude No. 3 "Molto marcato e energico", Libertango
Allan Botschinsky: Interlude N°4
Luiz Bonfá: Manhã de Carnaval

Thomas Leleu (Tuba) und Romain Leleu (Trompete) können beide auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. Thomas Leleu, der "Paganini der Tuba" und Weltstar auf seinem Instrument, ist Preisträger int. Wettbewerbe in Deutschland, Korea und Luxemburg und wurde bereits mit 19 Jahren Solotubist des Philharmonischen Orchesters von Marseille.
Romain Leleu ist einer der facettenreichsten Trompeter seiner Generation. Sein Spiel ist strahlend und klar, es vermag den fanfarenartigen Charakter des Instruments zu betonen. Zugleich versteht es Leleu, die Zartheit der Trompete und ihr melancholisches Temperament filigran und fein nuanciert herauszuarbeiten. Seit 2018 ist Romain Leleu zudem Professor für Trompete am Conservatoire National Supérieur de Musique (CNSM) in Lyon.

Schloss Hirschstein erhebt sich auf einer schroffen Granitbarre hoch über der Elbe. Im 10. Jh. als Grenzmark errichtet, wird es Ende des 17. Jh. zu einer Wohnanlage mit Innenhof und eingestelltem Turm umgebaut. Es entsteht ein neuer Nordflügel mit doppelläufiger Treppe.
1727 kauft Graf Adolf von Loß Schloss Hirschstein. Die Familie hatte großen Einfluss am sächsischen Hof. 1892 kauft der reiche Tuchfabrikant Ludwig Leuschner das Schloss als Hochzeitsgeschenk für seine Tochter Luise.
Im Nordflügel entsteht eine Eingangshalle mit barocken Türen. Darüber entsteht ein Porzellansaal mit einem kunstvollen Kamin aus Meißner Porzellan. Luise wohnt bis zur Enteignung durch das NS-Regime 1943 im Schloss. Als Staatsgefangene wird hier ab Juni 1944 die Belgische Königsfamilie festgehalten. Heute ist die Gemeinde Hirschstein der Besitzer.
In enger Zusammenarbeit bemühen sich der Heimat- und Förderverein "Oberes Elbtal" e. V. und die Gemeinde Hirschstein um die Wiederbelebung.schliessen

Schloss HirschsteinKammerkonzertMusik an den Höfen

ab 37,50 EURTickets jetzt kaufen


08.09.2024 ~ Sonntag17:00 Uhr

Abschlusskonzert: Konzert für Harfe

Noelia Cotuna, Harfeweiterlesen
Programm:
Gabriel Fauré: Impromptu op. 86
Jean-Philippe Rameau: Pièces de Clavecin
Henriette Renié: Contemplation, Légende d’après Les Elfes
Manuel de Falla: Spanischer Tanz Nr. 1
J. S. Bach: Partita Nr. 2 BWV 826
Paul Hindemith: Sonate für Harfe

Noelia Cotuna wurde 2000 in Spanien geboren und erhielt mit 6 Jahren ihren ersten Harfenunterricht. Sie studierte bei Ana Martínez am Conservatorio Profesional de Música de Valencia und absolvierte 2020 ihr Bachelorstudium bei Gabriella Dall’Olio am Trinity Laban Conservatoire of Music and Dance in London. Sie ist Preisträgerin u.a. des USA Int. Harp Competition. Beim Dt. Musikwettbewerb 2023 wurde sie mit einem Stipendium sowie einem Sonderpreis der Dt. Stiftung Musikleben ausgezeichnet. Beim ARD-Musikwettbewerb 2023 erhielt sie gleich mehrere Preise. 2019 bis 2022 war sie Stipendiatin der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker. Seit 2020 führt Noelia Cotuna ihr Masterstudium an der Universität der Künste in Berlin bei Marion Ravot fort und ist derzeit auch Mitglied der Akademie der Deutschen Oper Berlin.

Schloss Scharfenberg ist eine der ältesten Burganlagen Sachsens.
Auf einem Felsvorsprung gelegen, zählt Scharfenberg zu den bedeutenden Landmarken auf dem westlichen Hochufer der Elbe. Die Burg diente ursprünglich als befestigter Ausgangspunkt bei der Kolonisierung slawischer Siedlungsgebiete.
Nur das Fundament eines mächtigen Bergfriedes in der Mitte des Hofes ist aus dieser Zeit erhalten geblieben. Die erste urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1227.
Seit 1403 wird Scharfenberg als Besitz einer der führenden sächsischen Adelsfamilien, derer von Miltitz genannt. Im ersten Viertel des 19. Jh. wurde Scharfenberg für kurze Zeit ein blühendes Zentrum der deutschen Romantik. Der sogenannte "Scharfenberger Kreis" um Noavlis, Hoffmann und Körner weilte hier. Seine wildromantischen Lageinspirierte zahlreiche Maler der Romantik, darunter Ferdinand Oehme und Caspar David Friedrich.schliessen

Schloss ScharfenbergKammerkonzertMusik an den Höfen

ab 37,50 EURTickets jetzt kaufen


13.09.2024 ~ Freitag18:30 - 20:30 Uhr

Weinfahrt – moderiert von einer sächsischen Weinhoheit

inkl. Käse & sächs. Weinweiterlesen
Erleben Sie einen stimmungsvollen Abend und genießen die besondere Atmosphäre an Bord der "BOSEL" mit einem Glas Wein aus den Anbaugebieten rund um Meißen. Die zweistündige Abendfahrt beginnt direkt unterhalb des mächtigen Meißner Burgberges, führt vorbei an schroffen Felsen und weiten Elbauen und Weinbergen. Eine sächsische Weinhoheit moderiert die Weinverkostung und unser Schiffspersonal weiß Interessantes über die Elbe, Fischerei und Umgebung zu erzählen.schliessen

Ausflugsschiff BoselSonderfahrt

69,00 EURTickets jetzt kaufen


22.09.2024 ~ Sonntag18:00 Uhr

Klavierrezital Kevin Chow

Preisträger Internationaler Beethoven Wettbewerb Bonn 2023weiterlesen
Der australische Pianist Kevin Chow (geb. 1996) ist in Australien, den USA, Deutschland, China, Neuseeland, Thailand, Spanien, Marokko und Indonesien aufgetreten. Als Konzertsolist trat er mit dem finnischen Rundfunkorchester, dem thailändischen Philharmonischen Orchester, dem marokkanischen Philharmonischen Orchester, dem Fremantle Symphony Orchestra und dem Melbourne Conservatorium of Music Symphony Orchestra mit Klavierkonzerten von Mozart, Beethoven, Liszt, Brahms, Tschaikowsky, Rachmaninow und Prokofjew auf.
Zu Kevin Chows Wettbewerbserfolgen zählen der ABC Young Performer of the Year, außerdem war er Preisträger und Finalist der Maj Lind International Piano Competition, der l´orchestre Philharmonique du Maroc Piano Concerto Competition und der Thailand International Piano Competition.
Derzeit absolviert er sein Konzertexamen bei Alfredo Perl an der HfM Detmold. Er erwarb seinen Master of Music und außerdem seinen Master of Musical Arts an der Yale University sowie seinen Bachelor (mit Auszeichnung) am Melbourne Conservatory of Music. Zu seinen wichtigsten Lehrern gehörten Boris Berman, Yoon Sen Lee, Glenn Riddle, Boris Slutsky und Peter Serkin.

Das Konzert findet im Rahmen des Meißner Pianoforte-Festes statt.schliessen

Villa TeresaKlavierabend

+ Sichern Sie sich bis 30.06.2024 die Karten zum Frühbucherpreis.
Danach erhöht sich der Kartenpreis um 5,00 €. +

ab 18,00 EURTickets jetzt kaufen


27.09.2024 ~ Freitag18:30 - 20:30 Uhr

Weinfahrt – moderiert von einer sächsischen Weinhoheit

inkl. Käse & sächs. Weinweiterlesen
Erleben Sie einen stimmungsvollen Abend und genießen die besondere Atmosphäre an Bord der "BOSEL" mit einem Glas Wein aus den Anbaugebieten rund um Meißen. Die zweistündige Abendfahrt beginnt direkt unterhalb des mächtigen Meißner Burgberges, führt vorbei an schroffen Felsen und weiten Elbauen und Weinbergen. Eine sächsische Weinhoheit moderiert die Weinverkostung und unser Schiffspersonal weiß Interessantes über die Elbe, Fischerei und Umgebung zu erzählen.schliessen

Ausflugsschiff BoselSonderfahrt

69,00 EURTickets jetzt kaufen


29.09.2024 ~ Sonntag18:00 Uhr

Thomas Mann über Beethovens op. 111

Sprecher: Friedrich Wilhelm Junge
Musik: Peter Rösel, Klavierweiterlesen
Vor über 70 Jahren erschien Thomas Manns Roman "Doktor Faustus". Darin widmet sich Thomas Mann ausführlich der letzten von Ludwig van Beethoven komponierten Klaviersonate. Von seinen insgesamt 32 komponierten Klaviersonaten trägt die letzte, sein Opus 111, weder einen Beinamen noch besteht sie aus den sonst üblichen drei Sätzen. Doch warum?
Der Komponist Leverkühn, Titelfigur des Romans, verkauft seine Seele an den Teufel, um Ruhm und Ehre zu erlangen und muss dafür früher sterben. Er beschäftigt sich eingehend mit Beethovens letzter Sonate und der Frage, warum sie so wurde wie sie ist.
Der Roman trug wesentlich zur Rezeption der letzten Klaviersonate Beethovens bei.
Schauspieler Friedrich Wilhelm Junge rezitiert aus Manns "Doktor Faustus". Pianist Peter Rösel konzertiert dazu mit Beethovens Sonate Nr. 32 op. 111.
Ein vorzügliches Programm, bei dem sich zwei Titanen der Kulturgeschichte begegnenschliessen

Villa TeresaMusik & Literatur

+ Sichern Sie sich bis 30.06.2024 die Karten zum Frühbucherpreis.
Danach erhöht sich der Kartenpreis um 5,00 €. +

ab 26,00 EURTickets jetzt kaufen


So funktioniert's


Schritt 1

Auswahl Ihrer gewünschten Tickets.
Auswahl Ihrer gewünschten Bezahlart.
Eingabe Ihrer Kontaktdaten.
Möglichkeit Abbrechen der Bestellung.

Schritt 2

Übersicht Ihrer Bestellung.
Veranstaltungsdaten, Warenkorb, Bezahlart und Kontakdaten
Möglichkeit der Änderung Ihrer Eingaben oder Abbrechen der Bestellung.

Schritt 3

Bezahlvorgang entsprechend Ihrer ausgewählten Bezahlart, entweder PayPal oder Debit- bzw. Kreditkarte. Im Anschluss werden Sie zum Ticketversand weitergeleitet.

Schritt 4

Nach erfolgreicher Bezahlung erhalten Sie eine E-Mail mit allen Daten Ihrer Bestellung und dem Link zum Ausdruck (print@home PDF-Datei) Ihrer Tickets sowie zur Rechnung.

Erleben Sie Kultur und Veranstaltungen in und um Coswig.

Die Börse Coswig, die Villa Teresa, das Museum Karrasburg, die Bibliothek Coswig und unser Hotel Börse freuen sich auf Ihren Besuch.

(113) Bewertungen beim TCV Shop

Diese Webseite verwendet essentielle Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zusätzliche Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies akzeptieren